Kleine Rituale, die eine Beziehung dauerhaft glücklicher machen

Am Anfang einer Beziehung ist alles toll und aufregend. Dein neuer Partner ist omnipräsent und wahrscheinlich denkst du nicht nur ständig an ihn, sondern schenkst ihm auch sonst viel Aufmerksamkeit – selbst dann, wenn ihr euch nicht seht. Ihr schickt euch kurze Nachrichten und Bilder und zeigt euch damit: du bist mir wichtig.

Wir wissen alle, dass dieser Zauber den ersten Monaten einer Beziehung gehört und irgendwann verpufft. Anstatt euch gegenseitig mit kleinen Liebesbotschaften zu verwöhnen, sendet ihr Einkaufslisten hin- und her. Und das gemeinsame Frühstück, auf das ihr zu Beginn so viel Wert gelegt habt, weicht irgendwann auch dem Alltag. Weil er früher raus muss, als du – oder andersherum.

Damit die Beziehung trotz Alltagsstress lange hält, müssen beide Seiten daran arbeiten. Zum Beispiel, indem sie kleine Rituale einführen. Sie geben Halt und Sicherheit, sagt der US-amerikanische Psychologe Dr. John Gottman, der etliche Bücher über Stabilität in der Partnerschaft und Beziehungsanalysen schrieb (u.a. „Die Vermessung der Liebe“, „7 Geheimnisse der glücklichen Ehe“). Wie wäre es zum Beispiel damit:

Den kompletten Artikel gibt es auf ELLE.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s