„Ich würde so gerne wieder reiten“

„Früher als Kind habe ich sämtliche Pferdebücher und Zeitschriften gelesen. Es gab eine Buchserie, „Ponyhof Liliengrün“, die hatte 25 Bänder – und ich habe jedes einzelne Buch verschlungen. Irgendwie war ich von Pferden und vom Reiten fasziniert. Meine beste Freundin hatte zwei Pferde und ich weiß noch, dass wir ständig im Pferdestall waren. Wir konnten dort Stunden verbringen und die Pferde striegeln und mit ihnen spielen. Als ich acht war, hat mir meine Mama zu Weihnachten einen Reitkurs bei der Schwester meiner besten Freundin geschenkt. Ich bin dann ein paar Mal geritten. Aber dann bin ich vom Pferd gefallen. Mein Ellbogen war gebrochen, ich hatte zwei OP’s und musste acht Wochen einen Gips tragen.

Danach war ich weiterhin ständig im Stall mit meiner Freundin – und ich bin auch wieder geritten, aber so richtig regelmäßig habe ich es nicht mehr gemacht. Warum, weiß ich selbst nicht so genau. Angst hatte ich eigentlich keine vor den Pferden, trotz meines Unfalls. Vielleicht war es vielmehr, dass meine Mama mich nicht mehr gelassen hat.

Und irgendwann, als ich älter wurde, habe ich vergessen, dass mich Pferde so faszinierten. Ich bin weggezogen vom Land in eine Großstadt und kam mit ihnen nicht mehr in Berührung. Vor zwei Jahren dann habe ich eine ehemalige Kollegin, die Dressur reitet, in den Pferdestall begleitet. Da hat es mich total kalt erwischt.

Es hat mich so happy gemacht, nur neben diesem Pferd zu stehen und es zu streicheln, keine Ahnung. Ich kann das gar nicht beschreiben. Da gibt es auch ein Foto von diesem Moment, da grinse ich übers ganze Gesicht. Nur, weil ich neben diesem Pferd stehe! (Lacht) Seitdem will ich wieder reiten. Ich weiß, mein Wunsch ist eigentlich gar nicht so außergewöhnlich und leicht zu erfüllen, ich denke aber trotzdem, dass ich ihn in naher Zukunft nicht verwirklichen werde. Weil es hier in der Großstadt kaum Möglichkeiten gibt und wenn, dann ist es sehr teuer. Ich warte einfach auf einen passenden Zeitpunkt.

Dabei kann ich gar nicht gut reiten. Ich glaube, es ist einfach immer noch so ein Klein-Mädchen-Traum in mir.

Lucia (26) aus Deutschland

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s