Ich wünschte, ich könnte bei meiner Familie leben

ich wünsche mir bei meiner Familie zu leben

„Vor fünf Jahren bin ich als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Aus Afghanistan bin ich alleine geflohen, meine Familie konnte nicht mit. Damals war ich 17 und ich habe sie seitdem nicht mehr gesehen. Das ist für mich sehr schlimm, weil sie mir sehr viel bedeuten und ich immer an sie denke. Hier wohne ich in einer 3er-WG, das ist schön und ich fühle mich auch wohl. Aber wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir meine Familie herwünschen, damit wir wieder zusammen leben können und ich nicht mehr alleine bin.

Und ich habe noch einen Wunsch. Die Flucht von Afghanistan nach Europa ist sehr gefährlich. Ich habe das selbst erlebt und ich wünsche das keinem Menschen. Ich würde mir auch wünschen, dass sie auf der Flucht nicht ihr Leben riskieren, sondern einfach Reisen können, zum Beispiel mit dem Flugzeug. Das ist billiger, weil die Schlepper sehr viel Geld wollen und es ist auch viel weniger gefährlich. Aber ich weiß, dass das nicht möglich ist, weil wir kein Visum bekommen und viele haben auch gar keine Papiere.“

Hassan (22) aus Afghanistan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s